Werner Essen Endingen1Am vergangenen Freitagabend empfing die 2. Mannschaft des TTV Auggen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer TTC Endingen zum letzten Heimspiel vor der Fastnachtspause in der Sonnberghalle.

Endingen mußte in dieser Saison lediglich 2 Punkte durch Unentschieden abgeben und kam als klarer Favorit ins Markgräflerland. Mit der derzeit stärksten möglichen Aufstellung ging Endingen auch mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln. Dann aber kam die Auggener Nervenstärke mit Macht: die folgenden fünf Partien wurden von Auggen gewonnen, davon 4 im Entscheidungssatz. Dirk Weniger drehte dabei einen 0:2-Rückstand zum 3:2 Síeg, das gleiche Kunststück gelang ihm in seinem 2. Einzel. Auch Sebbi Wolf sorgte mit 2 Einzelerfolgen für eine weiße Weste im vorderen Paarkreuz. Ebenfalls 2 Punkte erkämpften Frederic Numbisi mit starkem Spiel und Harald Glaser mit einem Sieg. Den neunten Punkt lieferte Markus Armbruster der den starken Zewald in 5 Sätzen niederkämpfte. Matze Weniger mußte sich geschlagen geben, damit stand am Ende der 9:3-Erfolg für Auggen gegen den Tabellenführer auf der Anzeigetafel.

Im Anschluß feierte das Team in einem Hacher Privatlokal bei Schinkennudeln, Salat, leckerem Eis und Rotwein bis in die Morgenstunden den nicht selbstverständlichen Erfolg.