DPM 2018 002Vom 10.-13. Mai 2018 fanden die diesjährigen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen in Baiersbronn statt. Dabei wurden zu Beginn in 4 Gruppen mit je 5 Mannschaften im System Jeder gegen Jeden gespielt. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich anschließend für das Viertelfinale. Durch den Sieg bei den Südbadischen Pokalmeisterschaften war erstmals auch der TTV Auggen im Herren A Wettbewerb vertreten. Allein dies war schon ein großer Erfolg und zeigt die Entwicklung des TTV in den letzten Jahren.
Für die 1. Mannschaft galt es, sich bestmöglich zu verkaufen und das Maximum aus sich heraus zu holen. Mit Pierre Kolbinger, Peter Baumgartner, Mannschaftsführer Tobi Kern, sowie Betreuer Dirk Weniger, ging man das Unterfangen im 1. Spiel gegen den ESV Lokomotive Zwickau an. Hierbei zeigte die Mannschaft eine insgesamt dürftige Vorstellung, konnte sich letztlich jedoch souverän mit 4:1 durchsetzen und einen perfekten Start ins Turnier feiern. Trotz des deutlichen Erfolges offenbarten sich bereits die ersten Probleme, die die Mannschaft jedoch kennt, so hatte man große Schwierigkeiten mit dem zu spielenden Plastikball.
Nach einer Pause ging es im zweiten Gruppenspiel gegen den TTC Grün-Weiss Kirn. Hier war bereits vor Spielbeginn klar, dass die Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung brauchen wird, um eine Chance zu haben. Bis auf Pierre Kolbinger, der in seinem ersten Einzel in 5 hart umkämpften Sätzen die Nummer 2 der Gäste niederringen konnte, gingen alle anderen Partien deutlich verloren, so dass es am Ende 1:4 aus Sicht des TTV stand.
Mit dieser Niederlage und einem ausgeglichenen Punktekonto ging der 1. Tag zu Ende und die Mannschaft rundete den Abend mit einem hervorragenden Essen beim Griechen ab.
Am Freitag stand bereits um 9 Uhr das 3. Gruppenspiel auf dem Programm. Hier traf man auf den TV 1848 Erlangen, gegen den ein offener Schlagabtausch erwartet wurde. Mit einem klaren Sieg von Pierre ging man schnell in Führung, jedoch musste sich anschließend Peter gegen den Spitzenspieler der Gäste geschlagen geben. Durch die überraschende Niederlage von Tobi und der folgenden Niederlage von Pierre und Peter im Doppel lag man bereits mit 3:1 zurück. Trotz des Rückstandes war man weiterhin optimistisch das Spiel noch drehen zu können. Mit einem überzeugenden Sieg von Pierre war der Anfang gemacht und die Aufholjagd begann. Dank eines knappen 5 Satz Erfolges von Peter, der eine klare Leistungssteigerung zeigte, gelang der 3:3 Ausgleich. Durch den anschließenden Erfolg von Tobi war der 4:3 Sieg perfekt und damit bereits der 2. Sieg.
Nach einer gut 30minütigen Pause ging es im letzten Gruppenspiel gegen den haushohen Favoriten aus Heppenheim. Dieser galt, zumindest laut TTR Zahlen, als absoluter Topfavorit auf den Titel. Für den TTV hieß es, dem Gegner Paroli zu bieten und vielleicht ins Wanken zu bringen, was der Mannschaft durchaus gelang. Im ersten Spiel musste Pierre gegen den jungen Denis Llorca ran. Dabei lieferten sich beide einen wahren Krimi, der eigentlich keinenSieger verdient gehabt hätte. In einem packenden Spiel, mit etlichen langen Topspin-Topspin Duellen, die die Zuschauer verzückten, musste sich Pierre hauchdünn mit 19:17 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Dem Spitzenspieler der Gäste konnte Peter im Anschluss kein Paroli bieten, wodurch Heppenheim auf 2:0 erhöhte. Eine starke Partie gelang nun auch Tobi, der in 4 engen Sätzen seinen Gegenüber niederringen konnte und auf 2:1 verkürzte. Dies sollte es jedoch gewesen sein. Da Peter und Tobi ihre durchaus vorhandenen Chancen im Doppel nicht nutzen konnten und auch Pierre kein Mittel gegen den Spitzenspieler von Heppenheim fand, war die 4:1 Niederlage besiegelt.
Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 2:2 konnte man die Gruppenphase mit Platz 3 beenden und eine gelungene Premiere feiern. Mit den Deutschen Pokalmeisterschaften endet eine sehr erfolgreiche Saison für die 1. Mannschaft und die Spieler freuen sich bereits auf die anstehende Badenliga Saison.

DPM 2018 001 DPM 2018 003

DPM 2018 004 DPM 2018 006

DPM 2018 007 DPM 2018 008

DPM 2018 009 DPM 2018 010

DPM 2018 011 DPM 2018 012

DPM 2018 013 DPM 2018 014 DPM 2018 015