Erste KleinsteinbachBeim ersten Auswärtsauftritt in der Badenliga kassierte der TTV Auggen eine deutliche 1:9-Niederlage und musste die Überlegenheit des Oberliga-Absteigers anerkennen.

In den Doppeln probierte Auggen neue Paarungen aus. Hierbei fanden Kern/Baumgartner selten ins Spiel und unterlagen mit 1:3. Kolbinger/Armbruster waren gegen das Spitzendoppel der Gastgeber erwartungsgemäß chancenlos, aber das Doppel 3 Lang/Lauth zeigte eine ordentliche Leistung, schaffte es aber leider nicht eine 2:1-Satzführung in einen Sieg umzumünzen.

In den Einzeln ging es dann schnell: Kern hatte gegen Spitzenspieler Schwarz klar das Nachsehen, Kolbinger musste erneut aufgrund der Verletzung kampflos den Sieg hergeben. Baumgartner war mit seinem Gegner Schweizer zweitweise zwar auf Augenhöhe, nutze die Chancen aber nicht konsequent und unterlag mit 1:3. Den Ehrenpunkt für Auggen sicherte dann Ingo Lang, welcher mit einem starken Auftritt den talentierten Spanier Perez in drei Sätzen niederrang und hierbei auch seine ganze Routine ausspielte. Im hinteren Paarkreuz unterlagen dann sowohl Ersatzmann Armbruster gegen Valentin als auch Lauth gegen Mößner jeweils mit 0:3. Da Kolbinger auch das zweite Einzeln nicht bestreiten konnte, war die Niederlage besiegelt.

Doch trotz der Niederlage war die Enttäuschung im Auggener Lager nur von kurzer Dauer, denn die wichtigen Partien im Abstiegskampf stehen erst noch an und diese Niederlage war schon vor Spielbeginn einkalkuliert.

Am kommenden Samstag steht für den TTV Auggen das nächste Heimspiel an, zu Gast ist die Spvgg Ottenau, welche als Vorjahresdritte auch zu den Teams der oberen Tabellenregion zählt. Wir bereits beim ersten Heimspiel gegen Ketsch möchte die Mannschaft des TTV die Heimfans mit tollem Tischtennissport begeistern. Spielbeginn ist wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Sonnberghalle.