Herren1 Ottenau 1

Am vergangenen Samstag hatte der TTV Auggen die Spvgg Ottenau zum Badenligaduell zu Gast. Der Vorjahresdritte war auch hier gegenüber dem Aufsteiger aus Auggen klarer Favorit.

In den Doppeln konnten zunächst Kern/Baumgartner ihre Chancen nicht ganz nutzen und unterlagen 1:3. Pierre und Matthias Kolbinger waren dann kurz vor einer Überraschung und führten gegen Gonzales/Mai bereits 2:1, unterlagen aber am Ende im Entscheidungssatz. Besser machten es Lang/Lauth, die mit  einem 3:1-Erfolg den ersten Doppelpunkt für Auggen in dieser Saison erzielten.

In den Einzeln trat Pierre Kolbinger erstmals in dieser Runde an, da seine Knieprobleme Besserung zeigten. Nach erfolgreichem ersten Satz gegen Mai und einer Führung im zweiten Satz trat er jedoch wieder derart unglücklich auf, dass an ein Weiterspielen nicht mehr zu denken war und musste kampflos das Spiel abgeben. Tobi Kern spielte gegen Gonzales gut mit, konnte jedoch die gegnerischen Aufschläge nicht kontrollieren und unterlag mit 0:3. Ingo Lang zeigte sich dann erneut stark und siegte gegen Kawka in drei engen Sätzen. Peter Baumgartner hatte im Anschluss gegen den höher eingestuften Walch nach guter Leistung den Sieg auf der Hand, vergab jedoch im Entscheidungssatz zwei Matchbälle und unterlag. Im hinteren Paarkreuz mussten sowohl Patryk Lauth als auch Matthias Kolbinger mit 0:3 ihren Gegner gratulieren, sodass Auggen bereits mit 2:8 hinten lag, da das zweite Spiel von Pierre Kolbinger verletzungsbedingt an Ottenau ging.

Tobi Kern zeigte nochmals eine starke und abgeklärte Leistung gegen Mai und ließ diesen gar nicht erst in Spiel finden. Mit 3:0 sicherte er den dritten Auggener Zähler. Im Anschluss musste Ingo Lang jedoch mit 0:3 die Segel gegen Walchs streichen und die Niederlage war besiegelt.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es am 3. November zu Hause gegen Hohberg II erstmals um wichtige Punkte im direkten Duell im Abstiegskampf.