Sonnberghalle Auggen vorstand@ttvauggen.de
  • Herren 1: Pokalerfolg als Einstimmung auf Heimspiel Bad Krozingen

    Donnerstag, 01. Dezember 2022


    weiterlesen...

  • Landesklasse: TTV Auggen II mit Befreiungsschlag zum Vorrundenabschluss

    Montag, 28. November 2022


    weiterlesen...

  • TTV Auggen Herren 1
    Landesklasse: Herren 1 mit erstem Saisonsieg

    Montag, 28. November 2022


    weiterlesen...

  • Matze Weniger & Kilian Wermuth
    Landesklasse: Herren 1 erneute Niederlage beim Tabellenführer

    Montag, 21. November 2022


    weiterlesen...

  • Landesklasse TTV Auggen II – Schwache Doppel verhindern Punktgewinn beim SV Nollingen

    Montag, 21. November 2022


    weiterlesen...

  • TTV Auggen II im Pokal Viertelfinale - 4:2 Sieg gegen den TTC Forchheim

    Dienstag, 15. November 2022


    weiterlesen...

  • Landesklasse TTV Auggen II: Niederlage im Heimspiel

    Montag, 14. November 2022


    weiterlesen...

  • Landesklasse: Herren 1 mit unglücklicher Niederlage im Abstiegskampf

    Dienstag, 08. November 2022


    weiterlesen...

    Heimspiel Plakat

    Plakat Heimspiel

    nächsten Termine

    Keine Veranstaltungen gefunden

    QTTR Rangliste

    • Rang Spieler Q-TTR
      1 Ingo Lang 1890
      2 Peter Baumgartner 1809
      3 Marc Wannagat 1799
      4 Dirk Weniger 1761
      5 Sebastian Wolf 1722
      6 Frederick Numbisi 1643
      7 Benjamin Rasem 1621
      8 Harald Glaser 1595
      9 Markus Beissert 1584
      10 Matthias Weniger 1581
      11 Miroslav Kozuch 1564
      12 Milos Schwartz 1522
      13 Markus Armbruster 1519
      14 Joachim Prinzbach 1512
      15 Sven Seufert 1496
      16 Julian Schwald 1452
      17 Jürgen Babel 1442
      18 Florian Schwindt 1441
      19 Tomass Valts 1432
      20 Roland Schneider 1421
      21 Ingo Schwald 1410
      22 Oliver Müller 1406
      23 Arnold Weber 1387
      24 Günter Müller 1386
      25 Luca Liebig 1362
      26 Erwin Lange 1360
      27 Kilian Wermuth 1357
      28 Jakob Brändlin 1289
      29 Fred Thürnau 1261
      30 Manfred Strossner 1260
      31 Dierk Sarkisian 1248
      32 Jonas Willm 1242
      33 Peter Falkenroth 1215
      34 Helmut Gruber 1213
      35 Vlado Konecny 1201
      36 Silas Baumert 1177
      37 Davida Dannmeyer 1161
      38 Fritz-Jürgen Schapper 1131
      39 Ralf Willm 1130
      40 Clemens Schapper 1126
      41 Margret Urban-Bruzek 1116
      42 Dirk Otzen 1114
      43 Wolfgang Kenk 1069
      44 Jochen Wiesler 1034
      45 Alexander Meier 1022
      46 Manfred Geugelin 1011
      47 Hannes Sattler 958
      48 Jörg Golombeck 917
      49 Can-ilyas Kadirhan 892
      50 Malte Lauterbach 873
      51 Yasin Sagir 867
      52 Roman Renkert 846
      53 Koljar Lauterbach 840
      54 Mike Sattler 836
      55 Bastian Schwarz 821
      56 Luan Kadri 796
      57 Levi Wartmann 794
      58 Magnus Vögtler 744
    • Rang Spieler Q-TTR
      1 Ingo Lang 1890
      2 Peter Baumgartner 1809
      3 Marc Wannagat 1799
      4 Dirk Weniger 1761
      5 Sebastian Wolf 1722
      6 Frederick Numbisi 1643
      7 Benjamin Rasem 1621
      8 Harald Glaser 1595
      9 Markus Beissert 1584
      10 Matthias Weniger 1581
      11 Miroslav Kozuch 1564
      12 Milos Schwartz 1522
      13 Markus Armbruster 1519
      14 Joachim Prinzbach 1512
      15 Sven Seufert 1496
      16 Julian Schwald 1452
      17 Jürgen Babel 1442
      18 Florian Schwindt 1441
      19 Tomass Valts 1432
      20 Roland Schneider 1421
      21 Ingo Schwald 1410
      22 Oliver Müller 1406
      23 Arnold Weber 1387
      24 Günter Müller 1386
      25 Luca Liebig 1362
      26 Erwin Lange 1360
      27 Kilian Wermuth 1357
      28 Jakob Brändlin 1289
      29 Fred Thürnau 1261
      30 Manfred Strossner 1260
      31 Dierk Sarkisian 1248
      32 Jonas Willm 1242
      33 Peter Falkenroth 1215
      34 Helmut Gruber 1213
      35 Vlado Konecny 1201
      36 Silas Baumert 1177
      37 Davida Dannmeyer 1161
      38 Fritz-Jürgen Schapper 1131
      39 Ralf Willm 1130
      40 Clemens Schapper 1126
      41 Margret Urban-Bruzek 1116
      42 Dirk Otzen 1114
      43 Wolfgang Kenk 1069
      44 Jochen Wiesler 1034
      45 Alexander Meier 1022
      46 Manfred Geugelin 1011
      47 Hannes Sattler 958
      48 Jörg Golombeck 917
      49 Can-ilyas Kadirhan 892
      50 Malte Lauterbach 873
      51 Yasin Sagir 867
      52 Roman Renkert 846
      53 Koljar Lauterbach 840
      54 Mike Sattler 836
      55 Bastian Schwarz 821
      56 Luan Kadri 796
      57 Levi Wartmann 794
      58 Magnus Vögtler 744

    Landesklasse: Herren 1 mit unglücklicher Niederlage im Abstiegskampf

    Am vergangenen Freitag stand das Abstiegsduell mit dem TV Denzlingen an. An diesem Tag sollte jedoch einiges nicht für den TTV laufen. Bereits bei der Anreise irrte das Team vom angegebenen Parkplatz auf dem Weg zur Halle umher. Eine grosse Baustelle führte beim Umlaufen immer wieder in neue Sackgassen und kostete die Mannschaft ca. 25 Minuten der Einspielzeit.

    Doch davon liess man sich zu Spielbeginn nicht beirren und gestaltete die ersten beiden Doppel nach Plan. Rasem/Weniger verloren gegen das Denzlinger Spitzendoppel, während Baumgartner/Wolf nach guter Leistung siegten. Bei den beiden folgenden Partien schien das Pendel zugunsten des TTV auszuschlagen: Glaser/Armbruster führten beim Seitenwechsel im Entscheidungssatz und Sebbi Wolf lag gegen Frey mit 2:1 und 7:4 in Front. Doch dann kam die Wende des Spiels: das Doppel 3 machte keinen einzigen Punkt mehr und auch Sebbi musste seinem Gegner trotz eigenem Matchball mit 2:3 zum Sieg gratulieren. Peter Baumgartner war in der Folge nach der Magen-Darm-Infektion der Vorwoche noch nicht bei 100% seines Leistungsvermögens und unterlag gegen Weidner ebenfalls mit 2:3…es wollte einfach nicht für den TTV laufen.

    Harald Glaser stellt mit einem 3:1 gegen Stahl den Anschluss her, Benni Rasem unterlag in seinem Duell jedoch mit 1:3 gegen Nagel. Mit dem gleichen Ergebnis endeten die Partien im hinteren Paarkreuz, sodass der TTV mit 2:7 in den zweiten Durchgang startete.

    Doch hier zeiget sich wieder das alte Bild: Nach einer Führung wurde Peter im Duell der Spitzenspieler von Krämpfen geplagt und unterlag 9:11 im Entscheidungssatz. Sebbi machte es gegen Weidner mit einem klaren 3:0 und einer starken Leistung besser. Auch Benni erkämpfte mit einem 3:1 gegen Stahl den nächsten Auggener Punkt. Doch wie konnte es anders sein, unterlag Harald gegen Nagel mit 9:11 im 5. Satz und besiegelte die Auggener 4:9-Niederlage.

    Man kann nun sagen es ist Unvermögen wenn man alle Entscheidungssätze verliert, oder es ist eben auch ein bisschen das fehlende Match-Glück wenn man im Tabellenkeller steht.

    Hätte der TTV in den entscheidenden Phasen das Pendel auf seine Seite ziehen können, wäre ein Sieg durchaus drin gewesen, so steht leider eine viel zu hohe Niederlage zu Buche.

    Die Gute Laune kam jedoch schnell wieder zurück als Werner Wiesler in Hach nachts um 1 Uhr mit Kassler-Auflauf und Rosenkohl, sowie Salzkartoffeln auf das Team wartete.

    20221028 Denzlingen

    TTV Auggen Jahreshefte

      Herzlich Willkommen Ihr

      TTV Logo Transparent3