Am vergangenen Sonntag zeigte sich die 1. Herrenmannschaft erstmals in dieser Saison vor heimischem Publikum. Ohne ihren Kapitän Tobias Kern mussten die Doppel etwas umgestellt werden und man war sich der Stärke der gegnerischen Doppel bewusst. Dennoch startete der TTV als klarer Favorit und wollte dies auch von Beginn an zeigen. Das ging allerdings gehörig nach hinten los.

Zunächst unterlagen Hudec/Rasem mit 0:3 und am Nebentisch Rehorek/Baumgartner mit 2:3 gegen das gegnerische Spitzendoppel. Auch das Doppel drei mit Wolf / Böhmer zeigte keine gute Leistung und somit lag der TTV überraschend schnell mit 0:3 hinten.

In den Einzeln sollte es besser laufen und man ging konzentrierter in die Spiele. Spitzenspieler Pavel Rehorek steuerte zwei starke Siege bei und auch Lukas Hudec blieb im Spitzenpaarkreuz ungeschlagen. Besonders wichtig war sein erstes Einzel gegen Endingens Top-Mann Christian Fischer, welches er in einer engen Partie im Entscheidungssatz für sich entschied. Im mittleren Paarkreuz steuerten sowohl Peter Baumgartner als auch Sebastian Wolf je einen Sieg gegen Zewald bei. Gegen Grätner zeigten beide eine bescheidene Leistung und unterlagen jeweils mit 0:3. Besonders erfreulich am diesem Tag war die Leistung des hinteren Auggener Paarkreuzes. Lukas Böhmer feierte zwei klare 3:0-Erfolge und auch Benjamin Rasem siegte gegen den i dieser Saison stark aufspielenden Patrick Zahn, sodass der TTV am Ende, trotz verschlafenden Start, mit 9:5 als Sieger aus der Partie hervor ging.

Zwei wichtige Erkenntnisse können aus dem Spiel gewonnen werden: Die Doppel des TTV Auggen sind weiterhin die Achillesverse und müssen sich deutlich verbessern. Es zeigte sich jedoch auch, dass im Falle eines schwierigen Verlaufs und manchen Schwächen einiger bisheriger Leistungsträger, dies dann durch das restliche Team ausgeglichen werden.

Nun steht ein weiteres freies Wochenende bevor, ehe das nächste Heimspiel am 13.11. um 19:30 gegen den TTC Hasel ansteht.

TTV Auggen 1