Am vergangenen Samstag gastierte der FSV Ebringen in der Auggener Sonnberghalle. Schaut man auf die Tabelle und die nominellen Aufstellungen, wäre es eine wohl deutlichere Angelegenheit und der TTV haushoher Favorit. Doch die Vorzeichen waren weitaus schwieriger, so fielen auf Auggener Seite gleich 3 Mann aus und man musste ohne Pavel, Lukas Hudec und Sebbi Wolf antreten, so dass allen Beteiligten klar war, dass man vor einer schweren Herausforderung steht. In die Presche sprangen Markus Armbruster und Joachim Prinzbach aus der 3. Mannschaft.

Turbulent ging es schon in den Eingangsdoppeln los. Während das Spitzendoppel Kern/Baumgartner einen eingeplanten Sieg einfuhr, kam es am Nebentisch zum ersten Unglück. So verletzte sich Joachim und musste das Doppel an der Seite von Lukas B. nach einem 1:1 Zwischenstand kampflos schenken, ebenso seine Einzel, so dass früh klar war, dass sich die Aufgabe noch schwerer gestalten wird. Den nächsten Dämpfer kassierte man dann direkt im Anschluss, als das Doppel 3 mit Rasem/Armbruster knapp unterlag und der TTV wieder mit einem Rückstand in die Einzel startete. Hier war der 1. Durchgang ausgeglichen. So konnten sich Tobi, Benjamin und Markus durchsetzen, während die anderen 3 Partien verloren gingen, darunter das kampflose Spiel von Joachim. Mit einem 5:4 Rückstand ging es dann in den 2. Durchgang und der TTV musste eine Schippe drauflegen, was der Mannschaft auch gelang.

Im Duell der Spitzenspieler setzte sich Tobi durch und auch Peter konnte einen knappen Sieg nach 5 Sätzen feiern, so dass man erstmals in Führung lag. Im mittleren Paarkreuz schaffte es Lukas B. sein Gegenüber mit geduldigem Spiel in die Knie zu zwingen und sicherte sich einen nicht zu erwartenden Sieg, stark gemacht! Am Nebentisch musste Benjamin nach verschlafenem Beginn, in dem noch ein paar Probleme zu beheben waren, das Gaspedal finden. Dies gelang ihm auch mit einer tollen Aufholjagd, so konnte er sich nach 0:2 Satzrückstand am Ende noch durchsetzen und die Führung auf 8:5 ausbauen. Nun war es Markus vorbehalten den Sieg perfekt zu machen. Wie schon in seiner 1. Begegnung ging es über die volle Distanz und auch hier behielt er am Ende die Oberhand, feierte einen weiteren Sieg und brachte den 9:5 Heimsieg unter Dach und Fach!

Unter diesen Voraussetzungen, dem Ausfall von Joachim und einem gut aufgelegten FSV Ebringen, kann die Mannschaft mit diesem Ergebnis absolut zufrieden sein! Ein Dank gilt auch den Zuschauern, die trotz 2G+ den Weg in die Halle fanden und die Mannschaft toll unterstützten.  

Durch den Sieg festigte man die Tabellenführung und steht mit aktuell 18:0 Punkten optimal da. Nun gilt es sich jedoch neu zu fokussieren, da es bereits am kommenden Samstag auswärts beim SV Eichsel weiter geht.

 Benjamin Rasem