Die 4. Etappe der Tour de TTV 2020 führte die 14 Teilnehmer über die neue Eisenbahnbrücke Richtung Steinenstadt und weiter nach Schliengen wo man bei herrlichem Sommerwetter in die Weinberge abbog. Es waren einige Höhenmeter zu überwinden ehe man an der Zimmermann-Strauße an der B3 vorbei weiter Richtung Hertingen und Tannenkirch fuhr. Bei einer kurzen Rast am Tannenkircher Dorfbrunnen erholten sich die Teilnehmer etwas und weiter ging es durch wunderschöne Weinberge Richtung Riedlingen und über Liel nach Schliengen wo uns die Gastgeber des Etappenziels, Desiree und Tobi, in die familieneigene Krone einlud. Nachdem der erste Durst gestillt war kümmerte man sich um den Hunger und ließ sich leckere Fleischküchle mit Kartoffelsalat schmecken. Gegen 22 Uhr machte sich der größte Teil der Truppe in Dunkelheit (aber alle mit Beleuchtung) auf den Heimweg.

Die 5. Etappe wurde von insgesamt 11 Teilnehmern bestritten und führte zunächst durch Müllheim Richtung Badenweiler. Von da ab ging es stetig bergauf und die eBikes waren deutlich im Vorteil und trafen zuerst am Zwischenziel bei Peter Falkenroth ein, der schon mit gekühlten Getränken wartete. Nach einer guten halben Stunde und Kampf gegen die Wespen ging es weiter oberhalb Badenweiler Richtung Sehringen. Auf dieser Teilstrecke waren einige empfindlichen Steigungen zu bewältigen, dafür ging es dann aber in flotter Fahrt über den Stalten,am „Paradies“ vorbei Richtung Mauchen wo Fred Dröske und seine Gattin köstliche Spaghetti Bolognese und Salate vorbereitet hatten. Auch hier konnte man wieder im Garten den wunderbaren Sommerabend genießen und machte sich dann gegen 22:30 durch die Weinberge auf den Rückweg nach Auggen.

Alle Bilder der Tour de TTV

tour4 1

tour4 2

tour 5 1