WEIL AM RHEIN (BZ). Seit Anfang des Jahres herrschen in Peru extreme Regenfälle, welche zu katastrophalen Überschwemmungen führten. Mehrere zehntausend Menschen verloren binnen Stunden alles. Aus diesem Anlass organisierten die Macher des gemeinnützigen Vereins "We support talents e.V." aus Weil am Rhein mit ihrem sozialen Sportförderprojekt "TT-Scouting" kurzerhand eine Spendenaktion für die betroffenen Menschen in Peru.

Auf welche Resonanz der Spendenaufruf fiel, hatte TT-Scouting nicht erwartet: "Wir erhielten sogar Spenden aus Frankreich und der Schweiz. Außerdem haben viele Leute aus Weil am Rhein, Lörrach, eine Vielzahl von Tischtennisspielern vom TTV Auggen und Herr Fiedler vom Bauhaus gespendet," so Marc Wannagat, der Vorsitzende des Vereins total begeistert. Mittlerweile haben Axel Ringewaldt, Thomas und Katja Klaiber, Ivan Santivañez, der als Scoutingtalent zurzeit in Weil lebt und Marc Wannagat die Kleidungsstücke sortiert und verpackt. 18 Umzugskartons mit einem Gewicht von über 220 Kilogramm gehen nun per Luftfracht nach Lima und werden dort von Arturo Santivañez, dem örtlichen TT-Scoutingpartner und Bruder von Ivan sowie von Gran Logia Feminina del Peru als Partner entgegengenommen und an die betroffenen Personen verteilt.

 

Quelle: Badischen Zeitung --> Link