Zweite mit OberharmersbachAm vergangenen Wochenende standen für die zweite Mannschaft des TTV Auggen gleich zwei Heimspiele auf dem Programm.

Samstags gastierte der TTC Beuren in Auggen. Das junge Team wird vom Rouinier und ehemaligen Bundesligaprofi Rudi Stumper angeführt. Der Aufschlagsspezialist hinterlässt in der gesamten Mannschaft seine Handschrift, was für die Auggener die grösste Herausforderung bedeutete. Ein Team mit Gegnern, welche durchweg variable und ungewohnte Aufschläge präsentierte, kennt man sonst nicht.

In die Partie starteten die Auggener Jungs jedoch gut: Baumgartner/Weniger D. mogelten sich nach schwachem Start in den Entscheidungssatz, zeigten dort aber ihr Können und siegten klar. Da auch das starke Auggener Dreierdoppel Wannagat/Beissert mit 3:0 siegten, konnte der TTV bei der Niederlage von Wolf/Weniger M. mit 2:1 in die Einzel starten.

Hier sorgte Peter Baumgartner mit einem Sieg gegen den jungen Raake für den nächsten Auggener Punkt, Dirk Weniger konnte am Nebentisch gegen Stumper nur in einem Satz Paroli bieten. In der Mitte und hinten wurden jeweils die Punkte geteilt: während Marc Wannagat in fünf starken Sätzen gegen Dietrich die Oberhand behielt und auch Markus Beissert gegen Axel Klotz siegte, mussten sich Sebastian Wolf und Matthias Weniger geschlagen geben.

Mit der 5:4-Führung zur „Halbzeit“ war man jedoch voll im Soll. Im Duell der Spitzenspieler startete Peter gegen Stumper mit einem knappen Satzgewinn, sein Gegner drehte dann jedoch etwas auf und schien Richtung Sieg zu marschieren. Doch nach dem 1:2 Satzrückstand kehrte Peter den Spiess um und konnte im Entscheidungssatz den nächsten Auggener Zähler verbuchen, sodass man beim 6:4 schon an einem Punktgewinn schnupperte. Leider folgten auf Dirks Niederlage gegen Raake zwei 5-Satz-Niederlagen im mittleren Paarkreuz, welche dem TTV das Genick brachen. Im Anschluss konnten weder Markus noch Matthias das Ruder herum reissen und das Team verlor mit 6:9.

Tags darauf stand um 10 Uhr die Partie gegen den Mitaufsteiger aus Oberharmersbach auf dem Programm und zunächst wiederholten sich die Ereignisse des Vortages.

Erneut konnte der TTV eine 2:1-Führung in den Doppeln erspielen, das Auggener Spitzendoppel Baumgartner/Weniger und das Doppel 3, Wannagat/Weniger waren siegreich.

In den Einzeln gab es ebenfalls in jedem Paarkreuz eine Punkteteilung: Peter, Kapitän Sebbi und Markus waren siegreich und man führte wie bereits am Samstag mit 5:4. Doch dann musste sich Peter seinem Gegner Lehmann und Dirk in 5 umkämpften Sätzen Armbruster beugen, sodass man erstmals im Rückstand war. Doch Sebbi und Marc legten furios los, führten beide schnell mit 2:0. Während Marc sein Spiel mit 3:0 durch brachte, musste Sebbi gegen in einer sehenswerten Partie am Ende eine Niederlage einstecken. Im Anschluss glich Markus Beissert mit seinem zweiten Tageserfolg nochmals zum 7:7 aus. Da jedoch sowohl Matze Weniger in 4 knappen Sätzen gegen Isenmann unterlag und auch das Schlussdoppel Baumgartner/Weniger nicht mehr als einen Satzgewinn einstreichen konnten, blieb es am Ende bei einer erneut starken Teamleistung, welche jedoch nicht mit Punkten belohnt wurde.

Unterm Strich kann man aber sagen, dass die Zweite Mannschaft in kompletter Aufstellung zumindest mit einigen Teams in dieser Liga mithalten kann und mit dem gezeigten Zusammenhalt auch durchaus einmal für eine Überraschung gut ist.

Bei einem gemeinsamen Essen (Bild) mit dem Gegner aus Oberharmersbach stärkte man sich für die kommenden Aufgaben.